Die Macht der Farbe


Farbe spielt eine wichtige Rolle in unserem Alltag. Sie ist an unserer Entscheidungsfindung beteiligt, egal, ob es um die Wahl unserer Kleidung oder um die Auswahl von Wandfarben geht. Farbpsychologie lehrt uns, wie Farben das menschliche Verhalten beeinflussen, aber dies ist eine komplizierte Angelegenheit. Farben spiegeln für jeden von uns eine Vielzahl an Eigenschaften und Emotionen wider, je nach individuellem Charakter und gesellschaftlichen und kulturellen Einflüssen. Obwohl es schier unmöglich ist, Definitionen für bestimmte Farben festzulegen, so gibt es doch eine Reihe vorherrschender Themen und Trends in Gesellschaften und Umgebungen, die uns einen guten Einblick in den Einfluss geben, den Farbe auf uns hat.

Bunte Linien auf einem grauen Wandbild an einer Wand neben einem schwarzen Spind

Die psychologischen Auswirkungen von Farbe sind so stark, dass sie Kriminalität verringern, unsere Einschätzung der Wirkung von Placebo-Präparaten beeinflussen und uns schneller fahren lassen. Und in einer Gesellschaft, die von sozialen Medien beeinflusst wird, sind wir von Farbe besessen. Trends breiten sich auf Instagram und Snapchat aus und beeinflussen bestimmte Branchen, wie zum Beispiel die Modeindustrie, wie noch nie zuvor. Farben sind in der Gesellschaft beliebt genug, um Namen wie „Millenial Pink“ zu bekommen, welches so beliebt und regelrecht berühmt wurde, dass Nachrichtensender wie CNN darüber berichteten. Die Pantone-Farbe des Jahres  - Living Coral in 2019 - ist eine weiteres Beispiel dafür, wie verrückt wir nach Farbe sind. In den vergangenen 20 Jahren hat die Gewinner-Farbe weltweite Reaktionen bei Designern und Konsumenten ausgelöst. Nach ihrer Bekanntgabe beeinflusst sie die Produktentwicklung und Kaufentscheidungen in verschiedenen Branchen, darunter Mode, Einrichtungsgegenstände und Industriedesign sowie Produktverpackungen und Grafikdesign.

Wie nehmen wir Farbe wahr?

Farbe beeinflusst unser Leben ungemein und es ist interessant, sich anzuschauen, wie wir Farbe in unserem Umfeld wahrnehmen.

Wenn wir Licht wahrnehmen, hat das einen biologischen Dominoeffekt zur Folge. Wenn Licht auf einen Gegenstand trifft, wird ein Teil absorbiert und ein Teil reflektiert. Das menschliche Auge nimmt das reflektierte Licht wahr und je nach der Wellenlänge des Lichts sehen wir unterschiedliche Farben. Diese Wellenlängen treffen auf die Netzhaut hinten in Ihrem Auge. Zapfen sind winzige Zellen auf der Rückseite der Netzhaut, die Licht verarbeiten und ein Signal durch den optischen Nerv an Ihr Gehirn senden, das dann die Farbe markiert und eine Vielzahl von Assoziationen und Bedeutungen freigibt.

Eine Wand mit orangefarbenen und gelben Streifen in einer öffentlichen Verkehrsmittelumgebung

Laut eines Artikels auf Live Science sind nicht alle Ihre Zapfen gleich: „Ungefähr 64 Prozent von ihnen reagieren stark auf rotes Licht und circa ein Drittel reagieren am stärksten auf grünes Licht. Weitere zwei Prozent haben die stärkste Reaktion auf blaues Licht.“ Das ist der Grund, warum wir so stark auf die Farbe Rot reagieren und weshalb sie weltweit dazu verwendet wird, auf Stoppschilder, Notfallfahrzeuge und Warnungen aufmerksam zu werden. Grün und Blau sind die in der Natur am weitesten verbreiteten Farben. Diese Farben sind für ihre beruhigende Wirkung bekannt, was durch die Tatsache belegt wird, dass unsere Vorfahren, die Jäger und Sammler, 190.00 Jahre in der Natur verbrachten. Dies könnt ein Zeichen dafür sein, dass unsere heutige Vorliebe für diese Farben evolutionäre Gründe hat.

Laut einer am Brooklyn College durchgeführten und im National Geographic vorgestellten Studie nehmen Männer und Frauen Farben unterschiedlich wahr. Die Studie fand heraus, dass Männer weniger gut zwischen Farbtönen im Zentrum des Farbspektrums (Blau, Grün und Gelb) unterscheiden können, und dass sie eine etwas längere Wellenlänge benötigen, um den gleichen Farbton wie eine Frau wahrzunehmen. Längere Wellenlängen sind mit wärmeren Farben verbunden, was bedeutet, dass Farben wie Orange für einen Mann roter erscheinen könnten als für eine Frau.

Farbe ist ein kraftvolles Designwerkzeug

Diese Variationen im Design der Umgebung, in Farben, auf die wir reagieren, in der Art und Weise, wie wir Licht wahrnehmen, und die Bandbreite an Emotionen, die wir mit bestimmten Farbtönen verknüpfen, beeinflussen unsere tägliches Umfeld. Ob Arbeits- oder Bildungsumfeld: Farbe ein bedeutendes Werkzeg, dass die Stimmung verbessern, Motivation fördern und Kreativität erhöhen kann. Die falsche Farbwahl hingegen kann das umgekehrte Resultat erzielen und ungewollte Emotionen wie Stress und Ablenkung hervorrufen.

Sicht auf das Wandgemälde „Chromatic Harvest“ vom Eingang des Fußgängertunnels am Nahverkehrsbahnhof Arvada Ridge auf der G-Linie von RTD Denver

Biophiles Design, das Elemente der Natur durch multisensorische Aspekte wie Holzoberflächen und organische Farben und Muster einbezieht, ist ein Beispiel dafür, wie der beabsichtigte Einsatz von Farbe beruhigend wirkt und den Ideenfluss anregt. Wie im 360 Magazine dargestellt, „wird biophiles Design Menschen helfen, an Orten Wurzeln schlagen zu wollen und diese zu erkunden, sich anzupassen und kreativ zu sein. Diese Vorteile führen zu einer stärkeren Verbindung und Zusammenarbeit sowie zu Vertrauen in die Fähigkeit, sich bei der Arbeit zu regenerieren.“ Im Gegensatz zu Farben, die beruhigend und regenerierend wirken, können Farben wie Rot negative Auswirkungen haben. Eine Studie hat festgestellt, dass es die Testergebnisse negativ beeinflusste, wenn man Schüler im Vorfeld der Farbe Rot aussetzte.

Wenn Sie Umgebungen gestalten, denken Sie zuerst darüber nach, welche Atmosphäre Sie erzeugen möchten, bevor Sie Farbe in die Gestaltung mit einbeziehen. Ganz gleich, ob es helle, aufmerksamkeiterregende Grafiken oder dezente Farbtupfer sind, architektonische Oberflächen wie CeramicSteel bieten eine Vielfalt an Farboptionen und Anwendungen. Durch die Verbindung von Farben, die für die lokale Kultur von Bedeutung sind, Farben, die die Ruhe fördern, Kreativität inspirieren oder an natürliche Elemente erinnern, können Sie den bedeutenden Einfluss von Farben im alltäglichen Design nutzen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar