Erfüllung der Kundenbedürfnisse im „Books The Office“ in Hasselt, Belgien


„Books The Office“ ist ein Bürozentrum und Co-Working-Bereich in Hasselt, Belgien. Es ist mehr als ein netter Ort, an dem sich Menschen treffen und arbeiten können; es ist ein Ort der Inspiration. Zu den Kunden gehören junge, hochinnovative Start-ups, Kommunikationsexperten und Ortsansässige, die sich gerne in einer etwas anderen Umgebung treffen. „Books The Office“ bietet Kunden Mittagessen, Internet, Drucker und Projektoren. Ein Raum hat einen interaktiven Fernseher. Und sie haben natürlich Whiteboards von Polyvision.

„Unsere Büros haben ein minimalistisches Design“, erklärt Büroleiterin Charlotte Vermeulen. „Sie sind schnörkellos, mit geraden Kanten, polierten Betonböden und vielen Fenstern. Ein durchdachtes Industriedesign. Wir wünschten uns Whiteboards, die dieses Erscheinungsbild ergänzen, anstatt es zu überlagern.“

Als Sophie Bilsen von Polyvision den Standort besuchte, fiel ihr das sofort auf, und sie dachte an die Serie Sans. Das sind sehr dünne Whiteboards mit schwebenden Rahmen, die ihnen ein besonders modernes Aussehen verleihen.

„Das war ein wirklich guter Vorschlag von Sophie“, sagt Charlotte. „Die Sans passt wirklich gut zum Büro. Und wenn man sich für die Sans-Serie entscheidet, kann man die Farbe wählen, die in den Details der Whiteboards auftaucht. Wir haben uns für Granatapfel entschieden, weil wir überall im Büro, in unserer Beschilderung und sogar in den Sofas einen Hauch von Granatapfel haben. Es hat dem Aussehen und der Atmosphäre etwas Besonderes gegeben. Es hat alles perfekt vereint.“

Die richtigen Boards für die richtigen Räume

„Books The Office“ hat sich für ein Trio an Whiteboards aus der Sans-Kollektion entschieden. Eines davon ist jedoch nicht wirklich weiß.

„Die beiden Arctic-Whiteboards sind genau das, was man erwarten würde: weiß“, erklärt Charlotte. „Aber im Besprechungsraum ist die Wand, an der das Whiteboard befestigt ist, schwarz.“ Sophie sagte mir, dass ein weißes Whiteboard auf schwarzem Hintergrund anstrengend für die Augen ist. Sie empfahl uns das Platinum Gloss, ein Board in einem Grauton. Und das haben wir dann auch genommen. Es hat auch diese Granatapfel-Details, und es sieht wirklich wunderbar aus.“

Das Platinum Gloss Whiteboard hat weitere, unerwartete Vorteile gebracht.

„Wir nutzen darauf fluoreszierende Marker. Die haben einen viel stärkeren Kontrast. Und jeder ist wirklich beeindruckt davon. Die fluoreszierenden Marker erinnern an Kreide. Ein bisschen Nostalgie!“

Größe spielt eine Rolle

Es war auch wichtig, dass die Größe der Whiteboards der Größe der Räume angemessen war.

„Wir wollten nicht, dass sich unsere Kunden von den Boards abgeschreckt fühlen“, erklärt Charlotte. „Ich war ein wenig unsicher, was die Größen betraf. Sophie riet mir, mit dem Budget zu arbeiten, das ich im Kopf hatte. Wenn wir nach ein paar Jahren beschließen, dass wir etwas Neues oder Besonderes ausprobieren möchten, können wir jederzeit upgraden.“

Fantastisch von A bis Z

Charlotte, „Books The Office“ und ihre Kunden sind alle sehr glücklich mit den Whiteboards.

„Die Qualität der Boards ist exzellent. Das merkt man sofort. Wir hatten einen Vorfall, bei dem jemand einen Permanentmarker benutzt hat. Es ließ sich aber ganz leicht entfernen. Ich habe nur warmes Wasser und ein sanftes Reinigungsmittel genommen – nichts Aggressives – und es ging gut ab.“

Charlotte sagte, dass „Books The Office“ ebenfalls von Polyvision beeindruckt ist:

„Der Ansatz von Polyvision ist dienstleistungsorientiert. Sie haben das Aussehen unserer Büros berücksichtigt, unser Budget und unsere Kunden. Sophie hat sogar nach ein paar Wochen noch einmal angerufen, um sich über die Whiteboards zu erkundigen. Alles war von Anfang bis Ende fantastisch. Und die Rückmeldungen, die wir von unseren Kunden bekommen haben, sind extrem positiv. Das heißt, dass wir sie beeindruckt haben – und das ist genau das, was wir wollen.“

Leave a Response