Fortsetzung der Partnerschaft mit Teach for India


Die Unterstützung von Schülern und Studenten bei der Erlangung einer qualitativ hochwertigen Bildung erfordert Ressourcen, und mit 40% der indischen Bevölkerung unter 18 Jahren gibt es eine hohe Nachfrage nach Unterstützung im Bildungsbereich. Über unsere Partnerschaft mit Teach for India spendete PolyVision in diesem Jahr weitere 155 Schreibtafeln für unterversorgte Klassenzimmer in Hyderabad, Bangalore, Chennai, Pune und Delhi.

Schüler im Klassenzimmer in Indien sitzen an zusammengestellten Schreibtischen

Viele Klassenräume und öffentliche Zentren, in denen Kurse für Schüler und Gemeindemitglieder abgehalten werden, haben nur begrenzten Zugang zu den für ein starkes akademisches Programm notwendigen Dingen – und sind oft mit alten oder beschädigten Whiteboards oder Kreidetafeln ausgestattet. Seit 2015 hat PolyVision von diesem Bedarf erfahren und ist aktiv geworden, indem es fast 1.000 Whiteboards und Kreidetafeln an Teach for India-Schulen gespendet hat, um einen kleinen Teil der Last zu mindern und den Schülern qualitativ hochwertige Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, mit denen sie lernen können.

Lehrerin zeigt auf ein beschriebenes Whiteboard vor Schülern

Als sie nach den vorhandenen Whiteboards und Kreidetafeln in ihren Klassenräumen gefragt wurden, sprachen die Lehrer die Herausforderungen an. Sie mussten mit alten Tafeln zurechtkommen, die rissig und fleckig waren. Ein Lehrer erzählte von den Flecken auf dem alten Whiteboard und wie die beschädigte Oberfläche oft Verwirrung verursachte und die Schüler von den neuen Inhalten ablenkte, die sie lernten. Ein anderer Lehrer sprach die Risse durch Alter und Abnutzung an der Tafel an, die die nutzbare Fläche reduziert hatten und bei Aktivitäten zu Behinderungen führten. Schließlich wurden häufig aufgerissene Hände und übermäßiger Staub von alten, minderwertigen Kreidetafeln als Probleme mit den bisherigen Schreiboberflächen genannt.

Lehrer schreibt mit Kreide an die Tafel im Klassenzimmer

Von den befragten Lehrern, die ihre neuen CeramicSteel Tafeln und Whiteboards erhalten haben, waren 75 % für den Unterricht von 30 oder mehr Schülern gleichzeitig in ihrem Klassenzimmer verantwortlich. Dieses Schüler-Lehrer-Verhältnis gibt der Qualität der Schreiboberfläche vorn im Klassenzimmer eine noch größere Bedeutung. 77 % der Befragten gaben an, dass die neuen Tafeln den Unterricht erleichtert und die Interaktion zwischen Lehrern und Schülern verbessert hätten. Eine Studie, die zeigt, dass Whiteboards und Kreidetafeln leicht in eine aktive Lernumgebung integriert werden können, um das Brainstorming und die Problemlösung in der Gruppe zu unterstützen, bestätigt den Bedarf für eine zuverlässige Schreiboberfläche im Klassenzimmer.

Lehrer schreibt auf Whiteboard vorn im Klassenzimmer mit Schülern

Teach for India glaubt, dass „eine exzellente Ausbildung ein Gleichgewicht von akademischer und charakterlicher Entwicklung durch die Stärkung von Werten und Denkweisen“ ist. Genauso engagiert sich PolyVision dafür, die nächste Generation der Führungskräfte von morgen zu motivieren, Vordenker der Zukunft zu werden.

Schüler stehen vor dem Snack-Stand in einer Schule

Antworten


  1. Johan sagt:

    10. Januar 2020 um 4:24 p. m.

    Hervorragende Geschichte, aber vor allem eine außergewöhnliche Erfahrung!


Hinterlassen Sie einen Kommentar